44. Konzertjahrgang - 2018

 

Sonntag, 11. März 2018, um 17.00 Uhr, Propsteikirche Kornelimünster (D):

 

DIE ORGEL IM FOKUS

 

Am Sonntag, 11. März um 17.00 Uhr, findet in der Propsteikirche von Kornelimünster eine Veranstaltung rund um die Orgel dieser Kirche statt, die 1763 von der ortsansässigen Orgelbauwerkstatt Brammertz nach einem Entwurf des Aachener Architekten Johann Joseph Couven (1701-1763) erstellt wurde. 

 
Bei dieser Benefizveranstaltung berichtet Hans-Georg Reinertz in einem Lichtbildvortrag vom Orgelbau in Couvens Wirkungsgebiet im Allgemeinen und im Besonderen von Couvens Arbeit in Kornelimünster. 
 
Die Organistin der Propsteikirche St. Kornelius, Klara Rücker, wird mit kleineren Orgelwerken und Improvisationen den geschichtlichen Exkurs musikalisch bereichern, und Eduard Brammertz, heutiger Geschäftsführer der Schreinerei Brammertz, berichtet von der Arbeit seiner Vorfahren, die im 18. Jahrhundert die Orgel erbauten. 
 
Das von Couven entworfene Orgelgehäuse der Propsteikirche von Kornelimünster mit seinen sehr schön gestalteten Fassaden gehört zu den bemerkenswertesten Kreationen der rheinländischen Orgellandschaft. 
 
Orgelempore und Orgel(-prospekt) sind bei der Veranstaltung zu besichtigen; anschließend sind die Besucher zu einem Umtrunk eingeladen. Eintritt frei. Um Spenden für die Orgelsanierung wird gebeten.
 
 

 

Sonntag, 22. April 2018, um 11.00 Uhr, Protestantische Kirche, Rue Abbé Péters 42, Malmedy:

MATINEEKONZERT
 
"Über die Orgelmusik und ihre Komponisten zur Zeit des jungen J.S. Bach“
 
 
Am 21. März 1685 erblickte Johann Sebastian Bach im thüringischen Eisenach das Licht der Welt. Er war der prominenteste Vertreter der Musikerfamilie Bach und gilt heute als einer der bekanntesten und bedeutendsten Musiker überhaupt. Vollwaise im jungen Alter von nur 10 Jahren, fand er Aufnahme im Haus seines Bruders Johann Christoph in Ohrdruf, von dem er wesentlich gefördert wurde.

Im Gesprächskonzert am Sonntag, 22. April um 11.00 Uhr in der protestantischen Kirche Malmedy werden die Zuhörer eingeladen, den Spuren des jungen Bachs zu folgen, die nach Lüneburg, Hamburg und später nach Lübeck und Köthen führen. "Über die Orgelmusik und ihre Komponisten zur Jugendzeit Johann Sebastian Bachs" lautet der Titel zu dieser Veranstaltung, die in der Reihe Musica-Viva stattfindet. Herzliche Einladung - Eintritt frei!

Die Orgel der deutschsprachigen protestantischen Gemeinde in Malmedy ist das jüngste Instrument in der recht interessanten ostbelgischen Orgellandschaft. Diese von Luc Meurice entworfene mechanische Orgel entsteht in mehreren Bauphasen und präsentiert sich aktuell mit 11 Registern auf zwei Manualen und Pedal, was recht differenzierte Klangmischungen ermöglicht.

 

In Zusammenarbeit mit der protestantischen Kirchengemeinde Malmedy/St.Vith

 

 

 

Sonntag, 1. Juli 2018, um 17.00 Uhr, Protestantische Kirche, Rue Abbé Péters 42, Malmedy:

ORGELKONZERT MIT ORGANISTEN AUS
DEUTSCHLAND, ENGLAND UND BELGIEN
 
Ausführende: Karin Sachers (Lauterbach), Richard Townend (London), 
Hartmut Leuschner-Rostosky (Bayreuth) & Hans-Georg Reinertz (Eupen)

In dieser Konzertstunde lassen sich die Ausführenden aus Deutschland, England und Belgien in einem Barockmusikprogramm hören, das den klanglichen Möglichkeiten der neuen Malmedyer Orgel Rechnung trägt.

Diese Orgel ist das jüngste Instrument in der recht interessanten ostbelgischen Orgellandschaft. Ihr in heller Eiche gefertigtes Orgelgehäuse mit Rückpositiv und Hauptwerk ist norddeutschen Vorbildern nachempfunden. 

Von Luc Meurisse entworfen, entsteht das Instrument in mehreren Bauphasen und präsentiert sich aktuell mit 11 Registern auf zwei Manualen und Pedal. 

Reihe Ostbelgischer Orgelsommer '18

 

 

Sonntag, 8. Juli bis Freitag, 13. Juli 2018; Bischöfliche Schule, St.Vith:

SOMMERKURSE FÜR MUSIK

Musikfreizeit für Spieler von Querflöte, Oboe, Gitarre und Streichinstrumenten 
ab dem 11. Lebensjahr und mit elementaren Grundkenntnissen am Instrument

Es ist wohl der interessante Mix von Sprachen und Nationalitäten, der den "Sommerkursen für Musik" der ostbelgischen Konzertgesellschaft „Musica Viva“ seine besonders reizvolle Note verleiht. So haben neben hiesigen Nachwuchsmusikern auch Deutsche, Niederländer, Franzosen, Schweizer Ungarn, Schotten, Schweden und Spanier dieses Angebot zur musikalischen Weiterbildung wahrgenommen, das Hans-Georg Reinertz 1976 ins Leben gerufen hat. ,Das zwanglose Miteinander von Teilnehmern aller Altersklassen und die Betreuung durch ein kompetentes und gut aufeinander eingespieltes Dozententeam tragen gewiss auch zum Erfolg dieser jährlich stattfindenden Musikfreizeit bei, die längst zu den Kursklassikern für Instrumentalisten in der Euregio Maas-Rhein gehört und in diesem Jahr zum 41. Mal stattfindet. 

 

Donnerstag, 12. Juli 2018, um 20.00 Uhr; Kapelle Wiesenbach:

DOZENTENKONZERT DER SOMMERKURSE

Delphine Dewald, Querflöte, Yvonne Schabarum, Oboe, Cécile Straet, Gitarre, 
Payambé Reyes, Violine, Jasmine Jardon, Violoncello und Hans-Georg Reinertz, Orgel

 

Freitag, 13. Juli 2018, um 19.30 Uhr; Klosterkapelle St.Vith:

ABSCHLUSSKONZERT DER SOMMERKURSE

ALLES WEITERE ZU DEN KURSEN

 

 

Konzert in der Region:

Donnerstag, 2. August 2018, um 20.00 Uhr, St. Brigidakerk, Noorbeek (Nl):

KONZERT AN DER 1851 VON

WILHELM KOULEN ERBAUTEN ORGEL

Hans-Georg Reinertz spielt Werke von Evaristo Felice Dall'Abaco, Giles Farnaby, Girolamo Frescobaldi, Jean-Baptiste Lully, Jan Pieterszoon Sweelinck, Bernardo Storace, Carl Philipp Emanuel Bach, Giuseppe Domenico Scarlatti und Matthew Camidge (Orgelkonzert II in g-moll)

Eine Veranstaltung der "Stichting Orgelconcerten Noorbeek" 

 

 

 

 

Dienstag, 7. August 2018, um 20.00 Uhr, Pfarrkirche St. Nikolauis, Eupen: : 

ORGELREZITAL FRANTISEK VANICEK

Am Dienstag, 7. August um 20.00 Uhr, präsentiert František Vanícek an der dreimanualigen Orgel der Nikolaus-Kirche ein abwechslungsreiches Programm unter dem Titel „Magnificat“ mit Werken von Werke von Johann Sebastian Bach, Johann Jakob Froberger, Dietrich Buxtehude, Johannes Brahms, Bohuslav Martin?, Gordon Young, Ji?í Strejc und Flor Peters (Toccata, Fuge und Hymnus über „Ave Maris Stella“).
 
Der 1969 geborene František Vanícek studierte am Konservatorium in Pardubice, an der Akademie der musischen Künste in Prag (J. Hora) und an der Kunstakademie in Utrecht. 1991 errang er den 2. Preis im Albert Schweitzer-Orgelwettbewerb im holländischen Deventer. Im gleichen Jahr erhielt er vom Tschechischen Musikfonds den "Prestigepreis Premier Prix" für seine ausländischen Studien- und Wettbewerbserfolge. Konzertreisen führten ihn nach Japan, Italien, Deutschland, Frankreich, Polen, Dänemark, Schweden, Belgien, Norwegen und in die Niederlande. Seit 1995 unterrichtet František Vanícek das Orgelspiel an der Universität Hradec Králové. 

 

Reihe Ostbelgischer Orgelsommer '18

 

 

 
 
Sonntag, 26. August 2018, um 17.00 Uhr, Pfarrkirche Büllingen: 
 
„HOMMAGE Á

GIROLAMO FRESCOBALDI († 1643)

 
Liesbeth Nijs, Violine, Hans-Georg Reinertz, Orgel
 
Unter dem Titel "Hommage à Girolamo Frescobaldi († 1643)" kommen im letzten Konzert des diesjährigen "Orgelsommers" Orgelkompositionen und Canzoni für Geige und Continuo dieses großen italienischen Meisters zu Gehör. Weitere Werke für Geige und Orgel von Giovanni Antonio Pandolfi Mealli (1624- ~1687) und Francesco Maria Veracini (1690-1768) vervollständigen das Programm, das ganz der italienischen Musik vorbehalten ist.
 
Girolamo Frescobaldis Bedeutung auf dem Gebiet der Komposition für Tasteninstrumente ist vergleichbar mit der Bedeutung Claudio Monteverdis auf dem Gebiet der Vokal- und Bühnenmusik. Beide setzten Maßstäbe, die über mehrere Generationen italienische, niederländische und deutsche Komponisten nachhaltig beeinflussten. 
 

Liesbeth Nijs studierte Violine und Kammermusik am Lemmensinstituut in Löwen sowie als Erasmusstudentin am Mozarteum in Salzburg. An der Musikhochschule in Utrecht absolvierte sie sodann eine Ausbildung zur Orchestermusikerin. Sehr schnell fand sie den Weg zum Podium in verschiedenen Orchestern; so wirkte sie u.a. in der Camerata Antonio Lucio, der Beethoven Academie, im Brabants Orkest und im Collegium Instrumentale Brugense.

Die historische Aufführungspraxis weckte indes immer mehr ihr Interesse, woraufhin sie ein Studium des Barockgeigenspiels bei Sigiswald Kuijken und Luis Octavio Santos belegte, das sie mit einem Masterdiplom abschloss. In kürzester Zeit wurde sie Mitglied bedeutender Ensembles im Bereich der Alten Musik. Mit B’Rock, Anima Eterna Brugge, Orkiestra Historyczna, Orchestre des Champs-Élysées, Concerto Köln, Apollo Ensemble, Le Cercle de l’Harmonie, Les Agréments, Canto LX, Symphonie Atlantique, Ex Tempore, Amsterdam Baroque Orchestra und anderen konzertierte sie in ganz Europa, Brasilien, den Vereinigten Staaten, China, Korea, Japan und Südafrika.
 
Auf ihrer musikalischen Suche entdeckte sie die Bratsche und dadurch auch einen neuen Blickwinkel beim Musizieren. So spielt sie mit großer Freude auch die Viola d’amore und tritt bei Konzerten unter der Leitung von René Jacobs, Ton Koopman und Florian Heyerick auf.
 
Diese vielseitige Musikerin ist in Stavelot sesshaft und unterrichtet seit zwei Jahren Geigenschüler an der Musikakademie der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

 

Reihe Ostbelgischer Orgelsommer '18

 
 

Konzert in der Region:

Sonntag, 9. September 2018, um 17.00 Uhr, 

Evangelische Stadtkirche, Monschau:

ORGELKONZERT

Hans-Georg Reinertz spielt Werke von Johann Gottfried Walther (1684-1748), Giles Farnaby (~1563-1640), Girolamo Frescobaldi (1583-1643), Jean-Baptiste Lully (1632-1687), Vincent Lübeck (1656-1740), Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788), Giuseppe Domenico Scarlatti (1685-1757) und Matthew Camidge (1764-1844).

Der jährlich am 2. Septemberwochenende mit zahlreichen Veranstaltungen in ganz Deutschland stattfindende "DEUTSCHE ORGELTAG" geht auf eine Initiative der „Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands“ zurück und wird gleichzeitig mit dem Tag des offenen Denkmals durchgeführt. 

Orgelbau und Orgelmusik haben eine über 1200-jährige Tradition und wurden Ende des letzten Jahres in die repräsentative UNESCO-Liste des IMMATERIELLEN KULTURERBES DER MENSCHHEIT aufgenommen. 

Wer die "Königin der Instrumente" und ihre Musik näher kennenlernen möchte, ist herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Vor dem Konzert findet gegen 15.45 Uhr eine Kirchenführung anlässlich des Tages des offenen Denkmals statt.

 

Konzert in der Region:

Dienstag, 18. September 2018, um 12.00 Uhr,

Kulturzentrum "De Kopermolen", von Clermontplein 11, Vaals (Nl):

MUSIK AUS SPANIEN & PORTUGAL

Werke von António Carreira (~1525-~1592), Sebastian Aguilera de Heredia (1561-1627), Andrés de Sola (1634-1696), Pedro de Araújo (~1640-~1705), Sebastián Durón (1660-1716), Josep Freixanet (18. Jhdt.) und José Lidon (1752-1827).
 
 
 

Sonntag, 9. Dezember 2018, um 16.30 Uhr, 

Protestantische Kirche, Rue Abbé Péters 42, Malmedy:
 
GESANG UND ORGEL
 
Weihnachtliche Gesänge & Instrumentalwerke
Els Crommen, Sopran, Hans-Georg Reinertz, Orgel
 
Am Sonntag, 9. Dezember um 16.30 Uhr, findet in der protestantischen Kirche Malmedy, rue Abbé Péters 42, ein Adventskonzert statt, zu dem die protestantische Kirchengemeinde Malmedy/St.Vith und die Konzertgesellschaft Musica Viva einladen.
Auf dem Programm dieses Konzerts stehen weihnachtliche Gesänge und Instrumentalwerke aus Italien, Deutschland, Frankreich und England, die ein offenes Advents- und Weihnachtsliedersingen umrahmen. Die Ausführenden sind Els Crommen, Sopran, und Hans-Georg Reinertz an der Orgel.
 
Els Crommen studierte am Kgl. Konservatorium in Lüttich u.a. bei Greta de Reyghere und José Van Dam sowie in Masterclasses mit Noel Barker, Marlene Malas und Mikael Eliassen. Während 10 Jahren war Els Crommen Mitglied des Flämischen Radiochores unter der Leitung von Vic Nees und Johan Duyck. Neben ihrer Karriere als Solistin unterrichtet sie heute Gesang und Stimmbildung an der Musikakademie von Malmedy und am Städtischen Konservatorium von Hasselt. Els Crommen leitet zwei Chöre aus Malmedy: das Vokalensemble Alba Nova und den Jugendchor Da Capo. Vor kürzem hat sie auch das Vokalensemble "Dear Friends" gegründet, wobei close harmony das wichtigste Ziel ist.
 

 

 

Eigene Website, kostenlos erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen